Modernisierung im Schmiedewerk

Austausch des alten 2000kg-Fallhammers gegen eine neue 800t-Schmiedepresse

Am dritten Dezember 2021 wurde mit dem lange geplanten Umbau der bestehenden Hammeranlage auf eine Schmiedepresse begonnen. Innerhalb eines Tages wurde der bestehende Hammer abgebaut und das vorhandene Fundament zur Aufnahme der neuen Presse umgerüstet. Diese Arbeitem wurden im Verlauf der KW49 mit dem Einbringen einer neuen Stahlkonstruktion als Unterbau der Presse durchgeführt, sodass am 13. Dezember mit dem Aufbau der Presse begonnen werden konnte. Der Aufbau nahm jedoch längere Zeit als geplant in Anspruch; Am 21. Dezember konnte die Presse zum ersten Mal bewegt werden. Es sind auch jetzt noch kleinere Anschlussarbeiten, wie beispielsweise die Kühlung der Presse, hydraulische Steuerung u. Ä., notwendig, sodass wir wie geplant am 10. Januar 2022 mit dem neuen Aggregat den Schmiedebetrieb aufnehman können.

Mit dieser Investition leisten wir gleichzeitig einen Beitrag zum aktiven Umweltschutz, da die Emissionswerte des seitherigen Lärms, verursacht durch den Hammerbetrieb, erheblich reduziert werden.